HSR: Mehr, nicht weniger Zusammenarbeit braucht es zwischen den Kantonen

Der Entscheid der Schwyzer Regierung, aus der Trägervereinbarung der Hochschule für Technik Rapperswil (HSR) auszusteigen, stösst auf grosses Unverständnis. Seit 1972 ist der Kanton Schwyz neben den Kantonen Zürich und Glarus Trägerkanton der Hochschule für Technik Rapperswil (HSR). Die HSR ist schweizweit eine der erfolgreichsten Fachhochschulen überhaupt. Diesen Erfolg […]

von |02/10/2015|

Drohender Ausstieg des Kanton Schwyz bei der HSR

Diese Woche wurde bekannt, dass – wenn es nach dem Willen der Schwyzer Regierung geht – nach dem Kanton Zürich auch der Kanton Schwyz aus der Trägervereinbarung der Hochschule für Technik Rapperswil (HSR) aussteigen wird. Dies wäre eine bedauerliche Entwicklung. Der Schwyzer Kantonsrat, aber auch die St.Galler Regierung sind […]

von |12/07/2015|

Neubau Kantonsschule: Regierungsentscheid ohne stichhaltige Gründe

Stellungnahme der Region ZürichseeLinth/ Linthgebieter Gemeindepräsidenten

Der Entscheid der Regierung für ein neues kantonales Schulzentrum in Wattwil ist für das Linthgebiet ein herber Schlag. Die Region will den unverständlichen Beschluss genau analysieren und in klarer Form darauf reagieren.

Ausgesprochen kurzfristig hat der St. Galler Regierungsrat heute Morgen zuerst die Behördenvertreter und […]

von |30/03/2015|

Enttäuschung über Regierungsentscheid im Linthgebiet

Stellungnahme der IG Pro Bildungsstandort Linthgebiet

Regierung hält an Maximallösungen für Wattwil fest – Enttäuschung über Regierungsentscheid im Linthgebiet

Die St.Galler Regierung hat bestätigt, dass sie in der Frage des Kantonsschulstandorts und in diesem Zusammenhang auch in der Frage der Berufsschulstandorte an den Maximallösungen zugunsten von Wattwil festhalten will. Für den […]

von |30/03/2015|

Kanti-Leck führt zu Disziplinaruntersuchung

Was ist passiert? – Amtsgeheimnisverletzung
Die Debatte um den Neubau der Kantonsschule hat auch im Sommer keine Pause gemacht. Mitte Juli wurde bekannt, dass Kilian Looser, Gemeindepräsident der Toggenburger Gemeinde Nesslau, wegen Amtsgeheimnisverletzung verurteilt worden ist. Er hatte vertrauliche Dokumente der St.Galler Regierung in Sachen Kanti-Standort dem St.Galler Tagblatt weitergegeben. […]

von |26/08/2014|

Denkverbot für die Regionen bei Standortentscheiden der Regierung?

Leserbrief, verfasst von Bea Jud, Unternehmer und CVP-Kantonsrat, Schmerikon, 20. August 2014

In den letzten vier Jahren haben sich Kantonsrätinnen und Kantonsräte aus unserem Linthgebiet bemüht, unsere Region und damit auch den Stand St. Gallen zu fördern. Dazu zähle ich auch unser Engagement, dass für zukünftige Standortentscheide von Bildungseinrichtungen  sachbezogene […]

von |20/08/2014|

Verkachelte Kommunikationspolitik der Regierung geht weiter

Antwort der Regierung zur Interpellation “Faire Standortanalyse für den Kanti-Neubau” liegt endlich vor

Vier Monate hat es gedauert, bis die Regierung die von Vertreter/innen aller Fraktionen mitgetragene Interpellation „Faire Standortanalyse für den Kanti-Neubau in der Region Linthgebiet-Toggenburg“ endlich beantwortet hat. Dies irritiert, denn ohne Antwort auf die Fragen der Interpellation […]

von |15/07/2014|

Region ZürichseeLinth kann Regierungsentscheid nicht nachvollziehen

Gemäss ihrer Mitteilung hält die St. Galler Regierung am Kantonsschul-Standort Wattwil fest. Sie ignoriert damit die Ergebnisse der von ihr in Auftrag gegebenen Standort-Analyse. Für die Region ZürichseeLinth ist dieses Vorgehen nicht nachvollziehbar und deshalb inakzeptabel. Sie wird den Sachverhalt sorgfältig prüfen und in geeigneter Weise auf den Entscheid […]

von |13/06/2014|

Nicht-Beantwortung Interpellation „Faire Standortanalyse für den Kanti-Neubau“

Junisession des St.Galler Kantonsrates – Votum Yvonne Suter, Kantonsrätin, zur Nicht-Beantwortung der Interpellation “Faire Standortanalyse für den Kanti-Neubau in der Region Linthgebiet-Toggenburg”, 03. Juni 2014

“Ich erlaube mir eine Bemerkung zu den traktandierten bzw. eben nicht trakandierten Vorstössen aus dem Zuständigkeitsbereich des Bildungsdepartements.

Nicht traktandiert ist namentlich die Interpellation 51.14.15 „Faire […]

von |03/06/2014|

Standortstudie von Wüest & Partner öffentlich

Nächste Woche findet die Junisession des St.Galler Kantonsrats statt. Leider wurde die von Vertreterinnen und Vertretern aller Fraktionen mitgetragene Interpellation „Faire Standortanalyse für den Kanti-Neubau in der Region Linthgebiet-Toggenburg“ von der St.Galler Regierung noch nicht beantwortet. Somit ist auch das Geschäft nicht traktandiert. Dass die Regierung an der Medienkonferenz […]

von |01/06/2014|